Wo Werte missbraucht werden

Enzyklopädie

Anmerkung: Dies ist ein übergeordnetes Kapitel im Buch LuüWr! Die weiterführenden Unterkapitel werden auf dieser Webseite separat aufgeführt und hier entsprechend verlinkt.

Der Begriff Werte wird gerne benutzt, um eigene Zielstellungen zu proklamieren, oder um auf eine egozentrische Weise den eigenen soziokulturellen Kosmos zu dogmatisieren.
Gerne können wir das doch sehr böse Wort „missbraucht“ in „missnutzt“ ändern, oder in „missverstanden“. Ich möchte allerdings drauf hinweisen, dass es sich in den in diesem Kapitel beschriebenen Phänomenen nicht nur um Missverständnisse handelt, sondern um – zwar meist unbewussten – latent egomanischen Verteidigungsszenarien oder Manipulationen.
Mit unbewusst meine ich, dass die Protagonisten, die Tragweite ihrer Botschaften und Handlungen nicht wirklich abschätzen können, dies aber auf unethische, eigensinnige, aufwieglerische, egomane, dogmatische, polarisierende und Ängste schürende Weise tun. Interessant ist, dass wir dort, wo relativ unbemerkt Hochmut und intellektuelles Gerede vorherrscht, der Begriff Werte prätentiös benutzt wird.

Im Folgenden möchte ich einige Bereiche thematisieren und dabei aufzeigen, wie Werte entweder missverstanden oder auf bigotte Weise mit Füßen getreten werden.

Inhalt:

  1. Der Elfenbeinturm
  2. Religionen
  3. Medien
  4. Die Werte von Führungskräften
  5. Mobbing
  6. Sarkasmus
  7. Hochmut
  8. Fremdenfeindlichkeit
  9. HR (Human Resources)
  10. Informationen
  11. Verschwörungstheorien

Letzte Änderung dieser Seite am 12. Mai 2021

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen (wir freuen uns auf Fragen und Feedback)