Berichtswesen

Neben den „harten“ Werten (Kennzahlen, KPI´s etc.), müssen im Berichtswesen einer Organisation (oder Projektes) auch handlungsorientierte, soziale Werte eingearbeitet werden. Diese sollen dort als messbar (bewertbarer Erreichungsgrad) gestaltet sein. So kann der Grad von z. B. Respekt, Transparenz oder Interesse auf einer Skala von 1-10 messen lassen. Mindestens 1 x pro Monat sollte gemessen und […]

Lesen ...

Bewertung

Wortformen: bewerten, werten, Wertung, gewertet Synonyme Werturteil, Wertung, Gutachten, Zensur, Benotung, Charakterisierung, Kritik, Diagnose, Beurteilung, Abschätzung, Begutachtung, Einschätzung, fachliches Urteil, Studie, Einstufung Ähnlich: Note, Prädikat, Rangliste, Zeugnis, Expertise, Schätzung, Prüfbericht, Untersuchung, Stellungnahme, Beschaffenheit, Qualität, Güte Fremdwörter: Votum, Ranking, Evaluierung, Evaluation, Taxierung Positiv: Lob, Anerkennung, Wertschätzung, Würdigung Negativ: Abwertung, Geringschätzung, Herabwürdigung Englisch: rating, valuation (Einschätzung), assessment […]

Lesen ...

Der Elfenbeinturm

Der sogenannte Elfenbeinturm ist ein metaphorischer Begriff, der gerne für die „hinter verschlossenen Türen tagende Obrigkeit“ verwendet wird. Dort werden mehr oder wenige geheime Gespräche geführt und Entscheidungen getroffen, die dem gemeinen Mitarbeiter (oder Volk bzw. Bürger) scheinbar nicht zugemutet werden können oder sollen.Auf gleiche Weise werden in der Politik „die da oben“ auch Establishment […]

Lesen ...

Die drei Siebe des Sokrates

Aus einer überlieferten Geschichte können wir entnehmen, wie in der menschlichen Kommunikation sehr leicht zwischen unwichtigen und wichtigen Informationen unterschieden werden kann. Diese Unterscheidung macht vor allem dann Sinn, wenn wir ein erfülltes Leben führen wollen. Diese Geschichte ist nicht neu und kursiert seit langem in verschiedenen Versionen. Ich habe die aus meiner Sicht beste […]

Lesen ...

Einführung in die Wertearbeit

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Feedback

„Wenn ich nachdenke, was eigentlich die Grundlage der Führung sein muss, dann ist es die Fähigkeit zum Gespräch.“ Wolfgang R. Habbel (1924 – 2014) Synonyme Reaktion, Rückäußerung, Antwort, Verständnis, Stellungnahme, Resonanz, Reaktion, Kommentar, Response, Rückmeldung, RückkoppelungFremdwort: Replik, Responsion Englisch: feedback, response Beschreibung Wenn z. B. in Organisationen oder für Einzelpersonen Werte definiert bzw. proklamiert wurden, […]

Lesen ...

Führung

Oder: Was ist Führung? „Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) Herkunft des Begriffs Der Begriff Führung existiert seit dem 15. Jh. und ist die substantivierte Form des Verbs „führen“ = „leiten, geleiten, lenken, steuern“, aus althochdeutsch […]

Lesen ...

Geste

„Gebärde, Körperbewegung beim Sprechen“ (15. Jh.); aus lateinisch „gestus“ = „Bewegung der Hände, ausdrucksvolle Körperbewegungen (von Gauklern, Rednern oder Spaßmachern)“; aus lateinisch „gerere (gestum)“ = „tragen, ausführen, reflexives Verhalten“ Letzte Bearbeitung dieser Seite am 7. Oktober 2021

Lesen ...

Goal

Goals (englisch): diesen Begriff verwenden wir im wertesystemischen Kontext bevorzugt statt „Ziel“, da es in der deutschen Sprache kein vergleichbares Wort in diesem Kontext gibt. Siehe auch den Artikel „Multidimensionale Wertschöpfungsmatrix“, in dem der Begriff „Goal“ wertesystemisch beschrieben und didaktisch eingeordnet ist. Letzte Bearbeitung dieser Seite am 24. Januar 2021

Lesen ...

Haltung

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Homeoffice

Die Arbeit von Zuhause aus ist eine perfekte Alternative, bestimmte Werte zu leben und verbinden. Hierauf wird im Artikel „Führung“ hingewiesen. Letzte Bearbeitung dieser Seite am 24. Januar 2021

Lesen ...

Kommunikation

Definition: Multipler Austausch durch Übermittlung von Informationen. Kurzbeschreibung: Kommunikation ist ein lebendiges Konstrukt aus Wahrnehmung, Dialog, Diskussion und Feedback. Sie erzeugt Austausch, Verständnis, Erkenntnisse und/oder Inspiration. Der wertesystemische Zweck von Kommunikation ist, Beziehungen jeglicher Art aufzubauen und/oder zu pflegen. Die Mittel von Kommunikation sind vielseitig und gehen weit über das geschrieben und gesprochene Wort hinaus. […]

Lesen ...

Kritik

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Mem

Das Substantiv „Meme“ leitet sich aus altgriechisch „mīmēma“ = „nachgeahmte Dinge“ ab, das aus dem Verb „mimeisthai“ = „imitieren“ gebildet wurde. Der Biologe Clinton Richard Dawkins führte 1976 den Begriff „Mem“ ein, als kulturelles Analogon zum Gen. Diese Theorie wurde insbesondere im deutschsprachigen Raum von Vera F. Birkenbihl aufgegriffen (siehe Vortrag am Ende der Seite). […]

Lesen ...

Mensch und Kommunikation

Anmerkung: Dies ist ein übergeordnetes Kapitel im Buch LuüWr! Die weiterführenden Unterkapitel werden auf dieser Webseite separat aufgeführt und hier entsprechend verlinkt. Inhalt: Einleitung (siehe hier: Artikel Kommunikation) Die drei Siebe des Sokrates Wahrheit Güte Notwendigkeit Meme Definition Beschreibung Meme und Werte Haltung Wording Implikationen Korrekte Definition von Wörtern Die Macht des Wortes Differenziertes Formulieren […]

Lesen ...

Mensch und Werte

Anmerkung: Dies ist ein übergeordnetes Kapitel im Buch LuüWr! Die weiterführenden Unterkapitel werden auf dieser Webseite separat aufgeführt und hier entsprechend verlinkt. Jede Gesellschaft oder Gemeinschaft definiert sich über Gemeinsamkeiten, welche insbesondere durch harmonierende Wertvorstellungen geprägt werden. Größere Gemeinschaften nennt man in diesem Zusammenhang auch Kultur, die vor allem durch gemeinsame Geschichten und Rituale dauerhaft […]

Lesen ...

Mobbing

Der Konfliktforscher Heinz Leymann (1932-1999) kreierte um 1990 diesen Begriff aus dem Englischen „to mob“, was so viel heißt wie „jemanden anpöbeln“. Wenn ein scheinbar unlösbarer Konflikt in Firmen an Arbeitsplätzen eskaliert und einige Monate andauert, spricht man von Mobbing. Normalerweise agieren mehrere Täter gegen ein Opfer. Gemobbt wird meist in Gemeinschaften am Arbeitsplatz, in […]

Lesen ...

Motivation

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

People leave managers, not companys

Fundstelle: Buch „Unternehmenskultur“ von Rudolf Jost (Hardcover 2003, S. 53); das Zitat wird Marcus Buckingham zugeschrieben, das er in „First, Break All the Rules: What the World’s Greatest Managers Do Differently“ (1998) verwendete. Vorkommen in meinen/unseren Publikationen: Artikel: Entdeckungen der Wertewelt (im Prolog vom Buch LuüWr!) Letzte Bearbeitung dieser Seite am 3. April 2022

Lesen ...

Politik & Co.

Politik hat seit jeher eine besondere Herausforderung, die unter Berücksichtigung von demokratischen Wertvorstellungen folgendermaßen formuliert werden kann: „Das Hauptproblem von Ethik und Politik besteht darin, auf irgendeine Weise die Erfordernisse des Gemeinschaftslebens mit den Wünschen und Begierden des Individuums in Einklang zu bringen.“ Bertrand Russell (1872–1970) Gerne und natürlich in aller Ergebenheit optimiere (transformiere) ich […]

Lesen ...

Rituale

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Sarkasmus

Aus Sicht von Wertschätzung, Menschlichkeit, Ethik und Verantwortung ist Sarkasmus (und auch die destruktive Form von Ironie) ein echter Killer, um diese soziokulturellen und geistig gesunden Aspekte zu aktivieren. Definition Beißender, bitterer Spott und Hohn; latinisiertes griechisches Substantiv (altgriechisch „sarkasmós“ = „die Zerfleischung“; aus „sarx“ = „rohes Fleisch“. In den Medien in Form von Satire […]

Lesen ...

Selbststeuerungskompetenz

Die Fähigkeit, sich in einem autonomen Rahmen zu kontrollieren und gleichzeitig alle selbstbestimmte Aspekte (Werte, Motive) mit den sozialen Werten der Gemeinschaft in Einklang zu bringen. Das bedeutet, sich selbst und sein Umfeld zu tolerieren, um nachhaltigen Wohlstand zu sichern. Sicherheit und Freiheit sind also ausgewogen zu betrachten, da sie sich mit konstruktiven Absichten gegenseitig […]

Lesen ...

Verschwörungstheorie

„Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.“ Mark Twain (1835–1910) Bevor wir uns mit diesem aktuellen und sehr spannenden Thema beschäftigen, stelle ich folgende These auf: „Wer bei lästigen und störenden Geschehnissen fragt, wer daran die Schuld haben könnte, besitzt Potentiale, zum Verschwörungstheoretiker zu werden. […]

Lesen ...

Wie kann uns Zuhören helfen?

Transkription eines Videos von Simon Sinek (The Art of Listening). Übersetzt von Dieter Rudolf Franz. Unterschiedliche Perspektiven einbeziehen Zuhören ist nicht nur der Akt des Hörens von gesprochenen Worten. Es ist die Kunst, die Bedeutung hinter diesen Worten zu verstehen. Wenn Menschen sagen: „Du hörst mir nicht zu“ und wir plappern als Reaktion einfach die […]

Lesen ...

Wording

„Die größte Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit.“ Mark Twain (1835–1910) Die Worte, die wir nutzen, um auszudrücken, was wir denken und rüberbringen wollen, sollten gut gewählt sein. Neben Gestik, Mimik und sichtbarer Haltung haben Worte oft mehr Gewicht und können Kommunikation sinnvoll gestalten. Aus Kombination von Wortwahl und Haltung entsteht – neben […]

Lesen ...