agile Werte

Agiles Management, Projektmanagement und auch agile Unternehmenskultur sind nicht nur modern und gewünscht, sondern in vielen Bereichen und Branchen nachhaltig erfolgreich. Neben den sogenannten agilen Haltungen, Prinzipien und Praktiken gibt es „agile Werte“ (aWerte). Hier ordnen wir einzelne Werte dem „agilen Management“ zu und beschreiben zweckbestimmt Sinn und Bedeutung in kurzer und übersichtlicher Form. Einleitung […]

Lesen ...

Change Management

Change Management ist „das bewusste Steuern und Lenken von notwendigen und/oder gewollten Veränderungen innerhalb von Organisationen.“ Synonyme Veränderungsmanagement, Änderungsmanagement Synonyme „Change“ Veränderung, Transformation, Wandel, Verwandlung, Mutation, Bewegung (Movement) Ähnlich: Erneuerung, Anpassung Kontextuelle Begriffe: Wertewandel, Disruption, Digitalisierung, Innovation, Generationswechsel, Globalisierung, Agil Beschreibung Der englische Begriff „change“ hat unterschiedliche Bedeutungen und Implikationen. So ist in einem konservativen […]

Lesen ...

Digitalisierung

Technologische Entwicklung, die Mithilfe von binären Zeichen (vgl. „Dualsystem“ = „Bit“; Byte) nicht reale, virtuelle „Welten“ erschafft, welche in der Speicherung, Verarbeitung von Daten und Informationen sowie für computerbasierte Kommunikation (vgl. Internet) genutzt wird. Wortherkunft digital (Adj.) = „in Stufen erfolgend, in Ziffern darstellend“, übernommen (Mitte 20. Jh.) von gleichbedeutend englisch „digital„; zu engl. „digit“ = „zum Zählen benutzter Finger, Ziffer (unter […]

Lesen ...

Multidimensionale Wertschöpfungsmatrix

Oder: „Vision meets Grundbedürfnisse“ Die nachstehende Grafik besteht im Wesentlichen aus 2 Dreiecken, welche symmetrisch ineinandergeschoben wurden. Das hochkant stehende Dreieck ist eine wertesystemische Weiterentwicklung der weitläufig bekannten „Maslowsche Bedürfnishierarchie“. Das umgekehrte (von oben eingeschobene) Dreieck stellt das aus Wirtschaftswissenschaften bekannte Geflecht aus „Vision, Mission, Goal“ dar. Maslow definiert die menschlichen Bedürfnisse in einer 1970 […]

Lesen ...

Not-invented-here-Syndrom

Das Not-invented-here-Syndrom (Abkürzung: NIH; deutsch: „nicht hier erfunden“) beschreibt abwertend die Nichtbeachtung von bereits existierendem Wissen durch Unternehmen oder Institutionen aufgrund des Entstehungsortes. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Not-invented-here-Syndrom Letzte Änderung dieser Seite am 7. Oktober 2021

Lesen ...

Soft Power

Der Terminus „Soft Power“ wurde 1990 vom US-amerikanischen Politikwissenschaftler Joseph Nye eingeführt und geprägt und speziell im politikwissenschaftlichen Kontext verwendet. Auf Deutsch könnte man es als „weiche Macht“ übersetzen, oder besser: als „sanfte Macht“, und vielleicht noch besser: eine „behutsame Kontrolle“. Ziel dabei ist, die politische Einflussnahme, unter Verzicht auf Gewalt und Sanktionierungen, auf Grundlage kultureller Attraktivitäten und Ideologien […]

Lesen ...

Wertschöpfung durch Wertschätzung

Eine vernunftbegabte kulturelle Lebensgemeinschaft (z.B. ein Unternehmen) strebt nach einem „Teamgeist“, der es jedem ermöglicht, sich frei zu entfalten. Wertschätzung heißt insbesondere: „Aufmerksamkeit und Interesse besitzen sowie Respekt und wohlwollendes Feedback geben“. Ein Wert ist etwas „Gutes“ und wird vom Einzelnen oder einer Gruppe entweder eingefordert oder im besten Fall „gelebt“ – also gespendet. Diese Geisteshaltung – vor allem zunächst […]

Lesen ...

WESiON

Ein Team von humanistischen und werteorientierten Beratern, das Anfang 2021 gegründet wurde. Eine Initiative der Akademie DA VINCI 3000 (DV3), mit dem Ziel, Unternehmen im Wandel tatsächlich wirksam und erfolgreich zu begleiten. Grundsätze und Rollenverständnis Wir sind ein Team aus erfahrenen Kommunikationsexperten, HR-Spezialisten und Coaches. Unter dem Namen WESiON arbeiten wir mit einem positiven Menschenbild […]

Lesen ...