3×2-Wertematrix

Eine Methode zur Ermittlung der Werte einer einzelnen Person, welche besonders beim persönlichen Wertecoaching angewendet wird und die Logik des KOHEBA-Wertemodells beinhaltet. Es werden mittels einer Hausaufgabe und anschließender Auswertung während einer Coaching-Session die persönlichen Werte ermittelt. Diese Werteermittlung kann nur dann durchgeführt werden, wenn der Werte-Coach lediglich die zuvor erlernte und trainierte Methodik intuitiv […]

Lesen ...

5BMS

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

7 Grundmotive

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

80/20-Prinzip

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Abenteuer

Werte-AntonymSicherheitBesonnenheit  Synonyme Wortformen: Abenteurer, abenteuerlich, Abenteuerlust Wagnis, Nervenkitzel, Erlebnis, Mutprobe, Phänomen, Sensation, Experiment, spannende Geschichte, Spannung. Abgeschwächt: Ereignis, Erfahrung, Unternehmung. Liebesabenteuer: Affäre. Abenteurer: Glücksritter, Hasardeur. Fremdwörter: Odyssee (aus Homers „Ilias„), Vabanquespiel (alles aufs Spiel setzen), Hasardspiel (Glückspiel), Mission. negativ: Gefahr, Risiko, Verhängnis. Englisch: adventure Wortherkunft Ursprünglich aus vulgärlateinisch „adventūra“ = „Ereignis, Geschehnis“; übergeleitet in altfranzösisch „aventure“ (12. Jh.); […]

Lesen ...

Abraham Maslow

Abraham Harold Maslow (01.04.1908 in Brooklyn, New York City bis 08.06.1970 in Menlo Park, Kalifornien). Er ist vor allem durch die sogenannte „Maslowsche Bedürfnispyramide“ bekannt geworden, die ein Modell der Hierarchien menschlicher Bedürfnisse darstellt. Maslow postulierte, dass jeder Mensch grundsätzlich eine wesentlich begründete innere Natur besitzt (Anm.: wir bezeichnen das als Charakter). Diese innewohnende Natur sei […]

Lesen ...

ACMP

ACMP ist die weltweit größte Non-Profit-Vereinigung, die sich engagiert mit Veränderungsprozessen in Unternehmen und Organisationen auseinandersetzt und eine Plattform für den gezielten Austausch zwischen Mitgliedern, Interessenten, Profis etc. anbietet.Die ACMP wurde 2010 in den USA gegründet und ist mit über 4.000 Mitgliedern und vielen nationalen Chaptern dabei, global zu expandieren. Verweise: Deutsches Chapter: https://www.acmpgermany.de/ ACMP […]

Lesen ...

agil

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Agilität

Agilität ist die Eigenschaft bzw. Fähigkeit agil zu sein. Agil ist unmittelbares Agieren und die Eigenschaft jederzeit und unmittelbar (ohne jegliche Zeitverzögerung) reagieren zu können. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.wertesysteme.de/agilität/

Lesen ...

Akkord

Akkord: „harmonischer Zusammenklang mehrerer Töne“ und „in Übereinstimmung bringen“; aus lateinisch „concordāre“ = „in Einklang stehen, harmonieren“, abgeleitet aus lateinisch „cor“ (Genitiv „cordis“) = „Herz, Stimmung, Einsicht“.

Lesen ...

Akronym

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Aktualität

Etwas oder jemand ist gegenwärtig auf dem neuesten bzw. zeitgemäßen oder zeitlich korrekten Stand. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.wertesysteme.de/aktualität/

Lesen ...

Alpha-Zustand

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Andersartigkeit

Andersartigkeit ist die Eigenschaft, sich in irgendeiner Weise oder grundsätzlich von jemand anderem (oder etwas anderem) zu unterscheiden. Die spezielle oder grundsätzliche andere „Art“ und Weise kann etwas Besonderes sein. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.wertesysteme.de/andersartigkeit/

Lesen ...

Andreas Urs Sommer

Andreas Urs Sommer (* 14. Juli 1972 in Zofingen, Kanton Aargau, Schweiz) ist ein Schweizer Philosoph, Publizist und Numismatiker. Seit Oktober 2016 ist er Inhaber einer Akademie-Professur für Philosophie mit Schwerpunkt Kulturphilosophie und seit 2019 Geschäftsführender Direktor des Nietzsche-Forschungszentrums an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Urs_Sommer Buch über Werte: „Werte. Warum man sie braucht, obwohl es sie […]

Lesen ...

Ankern

Aus der NLP entlehnte Technik, die mit dem Verknüpfen von Emotionen und ganz bestimmten situativen Sinneswahrnehmungen arbeitet. Wir verwenden diese Technik nur in wenigen Fällen, da sie sehr systemisch und wenig konstruktiv manipulierend dominiert ist. Stattdessen haben wir diese kluge Logik übertragen auf das philosophisch konzeptionelle „Trigger-Anker-Modell“ der Intuistik – dem „TAMi“.

Lesen ...

Antagonist

Antagonismus: aus griechisch „antagṓnisma“ = Widerstreit, Streit; zusammengesetzt aus: „antí“ = „gegen“ und „agṓn“ = „Agon (Streitgespräch als Hauptbestandteil der attischen Komödie)

Lesen ...

Antonym

Ein Antonym ist ein Oppositionswort, das – gemäß sprachwissenschaftlicher Deutung – eine gegenteilige Bedeutung hat. Zum Beispiel „kalt“ und „heiß“/„warm“ oder „hell“ und „dunkel“. Wir verwenden den Begriff „Werte-Antonym“, da er dieses oppositionelle Verhalten bestmöglich beschreibt, obgleich er sprachwissenschaftlich nur vage korrekt ist.

Lesen ...

Antonyme Werte

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Arbeit

Arbeit: Aus althochdeutsch „arbeiti“ = „Mühsal, Plage, Anstrengung“ (8. Jh.); ursprünglich aus germanisch „arƀējiðiz“ = „Mühsal“.

Lesen ...

assoziativ

assoziieren = „sich zusammenschließen, verbinden“, entlehnt (Mitte 16. Jh.) aus französisch „associer“, das lateinisch „associāre“ = „vereinigen, verbinden“, eigentlich „beigesellen“, zugrunde liegt. Nach dem Vorbild von englisch „to associate“ verwendet die Psychologie (20. Jh.) auch „Vorstellungen mit etwas verknüpfen, zu einem Bewusstseinsinhalt einen anderen spontan reproduzieren“. Substantiv „Assoziation“ = „Verbindung, Zusammenschluss“ (Anfang 17. Jh.), aus […]

Lesen ...

Ästhetik

Theorie und Philosophie der sinnlichen Wahrnehmung in Kunst, Design, Philosophie und Wissenschaft Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ästhetik (am 18.07.2017) Eine als Teilgebiet der Ästhetik angesehene Lehre, welche sich ausschließlich mit sehr schönen Dingen beschäftigt, nennt man „Kallistik“ (benannt nach der griechischen Nymphe „Kallisto“ = die Schönste). Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.wertesysteme.de/ästhetik/

Lesen ...

Aufmerksamkeit

Bewusst wahrnehmendes, fokussiertes, konzentriertes Verhalten mit einem oder mehreren Sinnen. Daneben steht der Begriff auch für ein sog. „aufmerksames Verhalten“ = „Höflichkeit, Gefallen oder Entgegenkommen“ sowie einem (meist keinen) „Geschenk“. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.wertesysteme.de/aufmerksamkeit/

Lesen ...

Autotelie

Autotelie: Von griechisch „autós“ = „selbst“ und „télos“ = „Ziel“. Dieser Fachbegriff bezeichnet den „Selbstzweck“, die „Eigenständigkeit“ oder „Unabhängigkeit“. Er findet vor allem in der handlungsorientierten Philosophie und der Sozialphilosopie Anwendung. Auch der Psychologe Mihaly Csikszentmihalyis verwendet ihn in seiner „Flow-Theorie“.

Lesen ...

Axiologie

Axiologie: Der Begriff ist aus den griechischen Wörtern „axia“ = „Wert“ und „logie“ = „Lehre“ zusammengesetzt zum Begriff „Wertlehre“. Vermutlich ist der Begriff erstmals durch den deutschen Philosophen Eduard von Hartmann (1842–1906) im Jahre 1890 beschrieben worden. Die Wertlehre gilt als „die Lehre vom Guten und Gerechten“ und soll nach dem böhmischen Philosophen Oskar (Oscar) […]

Lesen ...

Bernhard A. Lietaer

Bernhard A. Lietaer (1942–2019): In den 70er Jahren beriet Dr. Lietaer die peruanische Regierung bei der Optimierung von Währungsgeschäften. Während seiner fünfjährigen Tätigkeit an der belgischen Zentralbank zeichnete er verantwortlich für die Einführung des ECU (Vorläufer des EURO). Anschließend wurde er Präsident des elektronischen Zahlungssystems in Belgien. Von 1987 bis 1991 fungierte Lietaer u. a. […]

Lesen ...