Sanftmut

Eine ruhige, friedliche und ausgeglichene Wesensart mit wohlwollender Gesinnung. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/sanftmut Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Sarkasmus

Aus Sicht von Wertschätzung, Menschlichkeit, Ethik und Verantwortung ist Sarkasmus (und auch die destruktive Form von Ironie) ein echter Killer, um diese soziokulturellen und geistig gesunden Aspekte zu aktivieren. Definition Beißender, bitterer Spott und Hohn; latinisiertes griechisches Substantiv (altgriechisch „sarkasmós“ = „die Zerfleischung“; aus „sarx“ = „rohes Fleisch“. In den Medien in Form von Satire […]

Lesen ...

Sauberkeit

Sauberer, reiner Zustand eines Objektes oder Körpers. Makellose Beschaffenheit eines Objektes. Anständiges und lauteres Verhalten einer Person. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/sauberkeit Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Schicksal

Schicksal (von altniederländisch schicksel: „Fakt“): Der Begriff Schicksal hat keine ihm zugrunde liegende eindeutig wertende Bedeutung. Als Synonym wird das Wort „Los“ (Althochdeutsch: „Omen“, Mittelhochdeutsch: „Orakel“) verwendet. Zumeist wird als Schicksal oder Los eine Art höhere Macht begriffen, die ohne direktes menschliches Zutun das Leben einer Person entscheidend beeinflusst. Beispiele: „Das Schicksal meint es gut […]

Lesen ...

Schule

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Schulfach Werte

Das Schulfach Werte ist die logische Weiterentwicklung bzw. Zusammenführung der Schulfächer Religion und Ethik. Es behandelt die Grundlagen für Selbstbewusstsein, soziales Selbstverständnis und humanistische, ethische Weltanschauung. Hierbei werden auch Religionen und die Intentionen dessen Gründer auf verbindende Weise aufklärerisch (statt wie bisher dogmatisch) verglichen. Ausgestaltung und Lehrplan liegen vor und können von interessierten Personen eingesehen […]

Lesen ...

Schulpflicht

Die Schulpflicht dauert in Deutschland (je nach Bundesland) ca. 10 Jahre. Sie wurde per königlicher Verordnung als sog. „allgemeine Schulplicht“ am 28. September 1717 in Preußen eingeführt. Danach beeinflusste diese dogmatische „Ideologie“ das entstehende Deutschland und wurde bis heute beibehalten. Der Gründungsgedanke war, ein nationales Pflichtgefühl mit Zucht, Ordnung und dem Ziel, treue Bürger (Untertanen) […]

Lesen ...

Scrum

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Sekte

Eine selbsternannt eigenständige Glaubensgemeinschaft, die von einer größeren Religionsgemeinschaft (meist Kirche oder Amtskirche) abgelöst bzw. abgespalten wurde. Der Begriff „Sekte“ ist somit ursprünglich wertneutral, da er aus heutiger Sicht einer reformistischen oder transformierenden Gesinnung zugeordnet werden kann. Er wird heute dennoch in fast allen Fällen abwertend verstanden. Historisch betrachtet sind die beiden größten, bekannten Sekten: […]

Lesen ...

SELBST 2

Hier greife ich das sehr anschauliche Prinzip des Dialogs zwischen SELBST 1 und SELBST 2 von Tim Gallwey auf, das er im Buch „INNER GAME COACHING: Warum Erfahrungen der beste Lehrmeister sind“ wunderbar beschreibt. Letzte Bearbeitung: 06. Februar 2021 Letzte Änderung dieser Seite am 6. Februar 2021

Lesen ...

Selbstvertrauen

Jemandes Vertrauen in die eigenen Kräfte, Fähigkeiten Quelle: Duden.de (Mai 2017) Glaube an die eigenen Fähigkeiten Quelle: Google.de (Mai 2017) Vertrauen in die eigenen Kräfte und Fähigkeiten Quelle: DWDS.de (Oktober 2017) Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/selbstvertrauen Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

sensibel

Eine ausgeprägte Feinfühligkeit oder Empfindsamkeit gegenüber Menschen, Themen oder Ereignissen, die in gesteigerter Form als Hochsensibilität Ausdruck findet.  Psychologie: Sensibilität ist eine Feinfühligkeit /Empfindsamkeit oder Reizbarkeit durch Berührungs-, Druck- und Schmerzreize. (http://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/sensibilitaet/14089) Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/sensibel Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Seriosität

elegant, würdig und integer wirkend als geschäftlich vertrauenswürdig geltend ernsthaft, ernst zu nehmend Verweise: Eintrag in den FAQ Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/seriositaet Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Sicherheit

Ein Zustand, in dem man vor Gefahr(en) geschützt ist. Die größtmögliche Abwesenheit von Gefahr, (nur im Singular). Die Gewissheit (nur im Singular). (Finanzwesen) Bürgschaft für einen Kredit. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/sicherheit Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Simon Sinek

Simon O. Sinek (geb. 09.10.1973 in Wimbledon/London); ein britisch-US-amerikanischer Autor und Unternehmensberater. Seine Botschaft: „Menschen kaufen nicht, was man macht; sie kaufen, warum man etwas macht.“ Siehe auch den von uns übersetzten Artikel: Sollten Sie Ihrem Bauchgefühl vertrauen? Video aus dem Jahre 2009 bei TED.com: Letzte Änderung dieser Seite am 29. April 2021

Lesen ...

SMART

Die sogenannte und allgemein bekannte „SMART-Regel“ ist eine englische Abkürzung für: specific, measurable, attainable, realistic, time phased. Nach diesen Aspekten sollte ein Ziel ausformuliert werden, damit es garantiert erreicht werden kann. Die deutschen Übersetzungen bzw. Bedeutungen: spezifisch (charakteristisch, typisch, eigentümlich, USP) messbar (erfassbar, fühlbar, wahrnehmbar, skalierbar) erreichbar (machbar, greifbar, möglich, erstrebenswert) realistisch (lebensnah, objektiv, sachlich) […]

Lesen ...

Soft Power

Der Terminus „Soft Power“ wurde 1990 vom US-amerikanischen Politikwissenschaftler Joseph Nye eingeführt und geprägt und speziell im politikwissenschaftlichen Kontext verwendet. Auf Deutsch könnte man es als „weiche Macht“ übersetzen, oder besser: als „sanfte Macht“, und vielleicht noch besser: eine „behutsame Kontrolle“. Ziel dabei ist, die politische Einflussnahme, unter Verzicht auf Gewalt und Sanktionierungen, auf Grundlage kultureller Attraktivitäten und Ideologien […]

Lesen ...

Sokrates

Sokrates (469 v. Chr. – 399 v. Chr.) war ein griechischer Philosoph, der das abendländische Denken maßgeblich prägte. Er gilt heute als einer der wichtigsten Begründer der Demokratie und entwickelte die philosophische Methode eines strukturierten Dialogs, die er „Maieutik“ („Hebammenkunst“) nannte. Dadurch soll Menschenkenntnis, ethische Grundsätze und Weltverstehen erlangt werden können. Siehe auch die Geschichte […]

Lesen ...

Solidarität

Das Bewusstsein über eine Zusammengehörigkeit mit der Gesinnung, gemeinsame Interessen, Ziele und Werte in Form einer damit verbundenen Gemeinschaft zu leben. Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/solidaritaet Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Sollten Sie Ihrem Bauchgefühl vertrauen?

Transkription eines Video von Simon Sinek. Übersetzt von Dieter Rudolf Franz. Wir denken gerne, dass wir rational sind – aber das sind wir nicht. Der Teil des Gehirns, der das Verhalten kontrolliert, kontrolliert nicht das rationale analytische Denken. Rationales analytisches Denken, das vom Neokortex gesteuert wird, ist nicht für unsere Entscheidungsfindung verantwortlich, Unser Verhalten – […]

Lesen ...

Sorgfalt

Beabsichtigte Genauigkeit und Behutsamkeit bei Tätigkeiten Die ausführliche Beschreibung findest Du im Online-Werte-Lexikon: https://www.values-academy.de/sorgfalt Letzte Änderung dieser Seite am 19. Juli 2021

Lesen ...

Soziales Grundeinkommen

Aufgrund logischer Zusammenhänge und Auswirkungen des Wertewandels der letzten Jahrzehnte ist ein Grundeinkommen zwingend notwendig geworden. So viel vorweg. Ein menschliches Ziel hierbei ist, die weit verbreiteten Existenzängste und soziale Ungerechtigkeiten zu reduzieren. Auch wäre interessant, auszurechnen, welchen marktwirtschaftlichen Schaden Existenzängste bisher verursachten und zukünftig verursachen werden. Eine steigende Tendenz kann leicht prognostiziert werden. Die […]

Lesen ...