Dilettant

Enzyklopädie

Ein Dilettant ist ein Liebhaber einer Kunst oder Wissenschaft, der sich ohne schulmäßige Ausbildung und nicht berufsmäßig damit beschäftigt. Als Amateur oder Laie übt er eine Sache um ihrer selbst willen aus, also aus Interesse, Vergnügen oder Leidenschaft und unterscheidet sich somit von einem Fachmann.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Dilettant

Heute wird der Begriff meist negativ verwendet, um etwas Unfachmännisches zu denunzieren. In diesem Zusammenhang werden auch Begriffe, wie Stümper, Amateur oder auch unwissenschaftlich, nicht bewiesen verwendet.
Aus der Geschichte wissen wir, dass einige Innovationen und besondere Errungenschaften durch Dilettanten, also Menschen mit einer überdurchschnittlichen Leidenschaft für ein bekanntes oder auch noch unbekanntes Thema, entdeckt und/oder nachhaltig etabliert wurden. So sind heute einige durch Dilettanten anfänglich betriebenen „unwissenschaftlich“ und unfachmännisch betriebenen „Arbeiten“, als wissenschaftliche Wahrheiten etabliert.

Definition

Bezeichnung für einen Menschen, der eine Beschäftigung aus Liebhaberei betreibt; auch: „Laie“.

Wortherkunft

Aus lateinisch „dēlectāre“ = „sich angenehm beschäftigen, ergötzen“, das ins Deutsche über das gleichbedeutende italienische „dilettante“ (zu italienisch „dilettare“) übergeleitet wurde (18. Jh.).

Letzte Bearbeitung dieser Seite am 9. November 2021

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen (ich freue mich auf Fragen und Feedback)