Werte ermitteln

Enzyklopädie Werte Akademie Wertespiele

Das finden der richtigen Werte ist grundlegend kein Hexenwerk. Dennoch gibt es einige Fallstricke, die meist nicht bekannt sind. Deswegen wollen wir hier der Sache auf den Grund gehen und ein paar Tipps für das Ergründen und Ermitteln der optimalen Begriffe für persönliche Wertvorstellungen geben. Sowohl für Einzelpersonen, als auch für Gruppen, Teams, Mannschaften und Organisationen bzw. Unternehmen.

Grundlegendes über das Ermitteln der Werte

Bevor wir Werte ermitteln können, benötigen wir eine möglichst umfangreiche Liste mit den richtigen Begriffen. Hier haben wir bereits den ersten Fallstrick: die meisten Listen vermischen tatsächliche Werte-Begriffe mit Wörtern, die keine Werte darstellen, sondern Begriffe für Motive, Emotionen oder Wertesysteme sind.

Deswegen verweisen wir auf unsere sorgfältig zusammengestellte Liste aller Werte sowie die Werte-Synonyme in der jeweiligen ausführlichen Beschreibung jedes einzelnen Begriffs. Alle Werte haben wir übersichtlich auf eine Postkarte (siehe Werte-Karte) gedruckt.

Hinweis: Die Werte von Einzelpersonen können mit unserem Arbeitsbuch „MEIN WERTE BUCH“ (MWB) ermittelt werden, das im April 2019 erschien. Mehr Infos >>

Ausführliche Beschreibungen zum Thema gibt es ab 2022 im neuen Buch „Lasst uns über Werte reden!“. Infos über das Erscheinen gibt es in unserem Werte-Newsletter >>


Ermitteln der persönlichen Werte

Je nach Persönlichkeitstyp und situationsbedingte Tagesform richtet sich der Mensch auf bestimmte persönliche Wertvorstellungen aus. Deswegen sollten wir uns darauf so vorbereiten, dass aktuelle Befindlichkeiten in den Hintergrund rücken können.

Zusammengefasst brauchen wir als Grundlage:

  1. Eine umfangreiche Liste aller Werte mit allen wichtigen und möglichen (ggf. bisher unbekannten) Werte-Begriffen.
  2. Für jeden Wertebegriff eine möglichst genaue Definition.
  3. Eine entspannte und kreative Atmosphäre.

Eine einfache Methode, um ohne Zuhilfenahme eines Coaches persönliche Werte zu ermitteln:

Schauen Sie sich die Liste der Werte an und stöbern Sie in den jeweiligen Definitionen solcher Begriffe, die sie nicht vollständig verstehen. Danach schreiben Sie ca. 15 bis 20 Begriffe wahllos auf ein Stück Papier. Bitte keine Liste, sondern wahllos auf das Blatt verteilen (ähnlich einer Wortwolke).

Dies wiederholen Sie nach frühestens 36 Stunden. Jede Wiederholung sollte so angegangen werden, als ob Sie es noch nie zuvor getan haben.

Nach weiteren mind. 36 Stunden legen Sie alle drei Papiere vor sich hin und filtern nach Häufigkeit. Das Ergebnis notieren Sie sich auf einem extra Stück Papier. Nach weiteren mind. 36 Stunden filtern Sie aus der zuvor erstellten Quersumme mindestens 5 bis maximal 12 Begriffe heraus. Diese notieren Sie sich erneut auf einem extra Stück Papier. Mit diesen Begriffen sollten Sie sich ein paar Tage beschäftigen und sich selbst im Alltag beobachten. Dann kreisen sie die drei wichtigsten Begriffe ein. Diese sind aktuell ihre Präferenzen.

Anmerkung: Selbstverständlich ist das nur eine Selbsteinschätzung, welche tiefer liegende Werte nicht berücksichtigt. Daher empfehlen wir, dass eine professionelle Werteermittlung immer von einem Werte-Coach begleitet werden soll.

Die Werte von Einzelpersonen können mit unserem umfangreichen Arbeitsbuch „MEIN WERTE BUCH“ (MWB) ermittelt werden.
(April 2019; 312 Seiten)
Mehr Infos >>


Ermitteln von Werten einer Gruppe

Eine Gruppe besteht aus Menschen, die jeweils individuelle, persönliche Werte bzw. Wertesysteme besitzen. Diese Werte gilt es symmetrisch aufzustellen, was durch nachfolgende Schritte erfolgen sollte:

  1. zusammenführen
  2. abgleichen
  3. diskutieren
  4. erneut abgleichen
  5. Schnittmenge bilden
  6. ggf. Mission definieren bzw. mit Zielen abgleichen

Im Idealfall hat eine Gruppe zwischen 3 und 7 Werten, die sich

  1. zu 80% aus der Schnittmenge aller Werte der Gruppenmitglieder und
  2. ebenso zu 80% aus der gemeinsamen Zielsetzung ergeben.

Jeder Wert sollte mit 3 synonymen Begriffen „umrundet“ werden, welche die Attribute, Nutzen und/oder spezifischere Werte darstellen – z. B. hWerte


Ermitteln von Werten einer Organisation


Ausführliche Beschreibungen zum Thema gibt es ab 2022 im neuen Buch „Lasst uns über Werte reden!“. Infos über das Erscheinen gibt es exklusiv in unserem Werte-Newsletter.

Unterstützung beim Ermitteln der Werte

Das Ermitteln von Werten ist meist eine komplexe Angelegenheit. Es ist sehr hilfreich einen externen Werte-Coach bzw. Moderator einzubeziehen. Aktuell steht dafür der erfahrene Werte-Coach Frank H. Sauer (seit 1996) sowie die von ihm ausgebildeten Coaches und Berater der Akademie DA VINCI 3000 zur Verfügung.


Letzte inhaltliche Bearbeitung am 13.01.2020 (Werte-Spiel und Links hinzugefügt bzw. angepasst)

Letzte Änderung dieser Seite am 4. Januar 2022

Ähnliche Artikel

Tagged

Kommentar verfassen (ich freue mich auf Fragen und Feedback)