Der 3. Wert

Enzyklopädie

Die nachstehende Grafik (der dritte Wert) wird in der Ausbildung zum Werte-Coach ausführlich behandelt.

Hier wird das naturgemäße trisymmetrische Prinzip angewendet, in dem zwei antonymen Werten ein dritter Wert zugeordnet wird, der bestenfalls beiden Werten gleichermaßen unähnlich ist.
So entsteht eine gleichschenklige Dreiecksbeziehung, die einen „Raum“ (Spielraum = Toleranz) öffnet, der eine Harmonisierung (Stimmigkeit) ermöglicht.

Kurz und praktisch: Wenn sich zwei Parteien streiten, suchen wir einen harmonisierenden dritten Aspekt (Wert), mit dem beide Parteien übereinstimmen können und der bestenfalls Teil einer gemeinsamen Zielstellung oder Lösung ist. Die Findung dieses dritten Wertebegriffs ist durch das Bilden einer Wertekette möglich.

Hinweis: aktuell arbeiten wir an einem Algorithmus, der es ermöglicht, diese Werteketten automatisch und schnell zu finden. Da alle Werte, Wertesysteme, Motive und sämtliche Synonyme (inkl. aller Implikationen) vielschichtig verbunden sind, sorgt die Zuhilfenahme einer Software für Genauigkeit, Geschwindigkeit und Aspekte von Gamification.

Der 3. Wert zur Harmonisierung
Der 3. Wert zur Harmonisierung

Letzte Bearbeitung dieser Seite am 25. März 2022

Ähnliche Artikel

Tagged

Kommentar verfassen (ich freue mich auf Fragen und Feedback)