Grenzen als Begegnungsstätten

Enzyklopädie

Wertearbeit muss dort stattfinden, wo Orientierungslosigkeit stattfindet oder insbesondere an Orten, wo Konflikte stattfinden. Aus der Geschichte der Menschheit wissen wir, dass die meisten Konflikte an territorialen Grenzen stattfinden. Dort, wo sich Wertegemeinschaften gegeneinander abgegrenzt haben.
Wir, die Initiatoren und Aktivisten von WERTE21, haben deshalb als idealen Ort für Wertearbeit in soziokultureller Hinsicht die Grenzen zwischen benachbarten Ländern und Nationen auserkoren, um Dialoge zu fördern. So wollen wir dort Wertearbeit etablieren und selbst physisch anwesend sein.
Diese vereinzelt geplanten Projekte sind in Vorbereitung und werden hier – im Werteland – zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Letzte Bearbeitung: 06. Februar 2021

Letzte Änderung dieser Seite am 8. Februar 2021

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen (wir freuen uns auf Fragen und Feedback)