Berichtswesen

Enzyklopädie

Neben den „harten“ Werten (Kennzahlen, KPI´s etc.), müssen im Berichtswesen einer Organisation (oder Projektes) auch handlungsorientierte, soziale Werte eingearbeitet werden. Diese sollen dort als messbar (bewertbarer Erreichungsgrad) gestaltet sein. So kann der Grad von z. B. Respekt, Transparenz oder Interesse auf einer Skala von 1-10 messen lassen. Mindestens 1 x pro Monat sollte gemessen und aufgezeichnet werden. Somit entsteht eine Statistik, die aufzeigt, wie sich diese Werte im Laufe der Zeit entwickeln.

Die gemessenen Werte müssen in einem Glossar allgemeingültig und akzeptierbar beschrieben sein. Damit entsteht 1. Transparenz, 2. das Gefühl, es wird ernst genommen und 3. eine höhere Verstehbarkeit. Das Glossar muss für alle Mitarbeiter und zu jeder Zeit einsehbar sein. Ideal ist hier die Nutzung des meist vorhandenen Intranets.

Alternativ können wir ein speziell dafür geschaffenes digitales Tool (auch zur Messung und Darstellung des statistischen Verlaufs) zur Verfügung stellen.

Letzte Änderung dieser Seite am 16. Mai 2021

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen. Wir freuen uns auf Fragen und Feedback.