utopisch

Enzyklopädie

„Wer sagt, dass etwas nicht geht, sollte nicht die stören, die es machen.“
Jack Canfield (geb. 1944); US-amerikanischer Autor und Motivationstrainer; bekannt durch „Chicken Soup for the Soul“

Auch wenn rationell ausgerichtete Personen, praktizierende Realisten oder nicht weitsichtige Menschen eine Utopie als „nicht realisierbar“ bezeichnen würden, wissen wir aus der Geschichte, dass sehr vieles, was heute als normal und selbstverständlich angesehen wird, in früheren Zeiten als „utopisch“ (nicht machbar, Spinnerei) galt – ja teilweise bekämpft oder ausgelacht wurde.

Utopisch denken zu können, bedeutet, „fähig, Visionen zu entwickeln die überdurchschnittlich groß oder einschneidend sind und gravierende Veränderungen (Change, Wertewandel) mit sich bringen, die in der aktuellen Gesellschaft nicht oder nur sehr vage vorstellbar sind.“

Letzte Änderung dieser Seite am 28. Januar 2021

Kommentar verfassen (wir freuen uns auf Fragen und Feedback)