Denken

Denken: Aus althochdeutsch „thenken“ = „geistig arbeiten“; es denkt nicht das Gehirn, sondern das Wesen als solches; als Kausativum im Ablaut verwandt mit „Gedanken“ und „Dank“; wiederum abgeleitet in „dünken“ = „einbilden“ (heute eher „ausdenken“). Letzte Änderung dieser Seite am 17. Januar 2022

Lesen ...

Depression

Depression [lateinisch]: Niedergeschlagenheit, traurige Stimmung. Einsenkung, Einstülpung, Vertiefung (z. B. im Knochen; Med.). Niedergangsphase im Konjunkturverlauf (Wirtschaft). Landsenke; Festlandgebiet, dessen Oberfläche unter dem Meeresspiegel liegt (Geographie). (Meteorologie) Tief, Tiefdruckgebiet. (Astronomie) a) negative Höhe eines Gestirns, das unter dem Horizont steht; b) Winkel zwischen der Linie Auge-Horizont u. der waagerechten Linie, die durch das Auge des […]

Lesen ...

destruktiv

destruktiv (wertesystemisch): demütigend, sarkastisch, zerstörerisch, intrigant, herabwürdigend, kleinmachend, schuldzuweisend, rechtfertigend, … Letzte Änderung dieser Seite am 29. Januar 2021

Lesen ...

DgBdW

Abk. für: „Das große Buch der Werte – Enzyklopädie der Wertvorstellungen.“ Aktuelle Ausgabe (3. Auflage, 2019) Kaufen beim Verlag: https://www.intuistik-verlag.de/shop/#cc-m-product-11379586393 Kaufen bei Amazon: https://amzn.to/3qjnykl Letzte Änderung dieser Seite am 4. Mai 2021

Lesen ...

Dialektik

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

didaktisch

Didaktik f. ‘Wissenschaft vom Lehren und Lernen, Unterrichtskunde’, gelehrte Entlehnung (17. Jh.) von griech. didaktikḗ téchnē (διδακτικὴ τεχνή), zu griech. didáskein (διδάσκειν) ‘lehren’. didaktisch Adj. ‘für den Unterricht geeignet, belehrend, lehrhaft’ (18. Jh.), aus griech. didaktikós (διδακτικός) ‘gelehrt, lehrbar’. S. ↗Autodidakt. Quelle: „Didaktik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Didaktik>, abgerufen am 27.01.2021. Letzte Änderung dieser Seite am 24. Februar 2021

Lesen ...

Die Bibel

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

diesem Buch

Gemeint ist i.d.R. das Buch LuüWr! Ebenso kann dieser Verweis auf andere hier veröffentlichte Bücher verweisen, wie z. B.: „Spielend zum Ziel (SZZ)“, „Werte-ZITATE (WeZi)“, „Begleitbuch für Wertespiele (WSBB)“, … Die meisten Texte auf dieser Website stammen aus dem umfangreichen neuen Buch „Lasst uns über Werte reden! Wie Wandel gelingen kann.“ das in seiner ersten […]

Lesen ...

Digitalisierung

Technologische Entwicklung, die Mithilfe von binären Zeichen (vgl. „Dualsystem“ = „Bit“; Byte) nicht reale, virtuelle „Welten“ erschafft, welche in der Speicherung, Verarbeitung von Daten und Informationen sowie für computerbasierte Kommunikation (vgl. Internet) genutzt wird. Wortherkunft digital (Adj.) = „in Stufen erfolgend, in Ziffern darstellend“, übernommen (Mitte 20. Jh.) von gleichbedeutend englisch „digital„; zu engl. „digit“ = „zum Zählen benutzter Finger, Ziffer (unter […]

Lesen ...

Diktator

unumschränkter Machthaber an der Spitze eines Staates; Gewaltherrscher. (abwertend) herrischer, despotischer Mensch. (hist.) römischer Beamter, dem auf bestimmte Zeit die volle Staatsgewalt übertragen wurde (z. B. Cäsar). Letzte Änderung dieser Seite am 15. März 2021

Lesen ...

Dilettant

Ein Dilettant ist ein Liebhaber einer Kunst oder Wissenschaft, der sich ohne schulmäßige Ausbildung und nicht berufsmäßig damit beschäftigt. Als Amateur oder Laie übt er eine Sache um ihrer selbst willen aus, also aus Interesse, Vergnügen oder Leidenschaft und unterscheidet sich somit von einem Fachmann. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Dilettant Heute wird der Begriff meist negativ verwendet, um […]

Lesen ...

Disruption

Disruption ist ein Begriff, der insbesondere im sogenannten „Change Management“ („Veränderungs-Management“ oder künftig besser „Values-Management“) verwendet wird. Wortherkunft Der Begriff „Disruption“ wird zwar mittlerweile auch mit deutscher Phonetik verwendet, kommt aber im Duden und anderen Wörterbücher nicht vor. Wohl aber das Adjektiv „disruptiv“ mit zwei Bedeutungen (Quelle: Duden.de): (Biologie) grob gemustert (Technik) (ein Gleichgewicht, ein […]

Lesen ...

dual

Aus lateinisch „duâlis“ (Adjektiv): „von zweien“, „zwei enthaltend“ Letzte Änderung dieser Seite am 23. Januar 2021

Lesen ...

DV3

Interne Abkürzung für DA VINCI 3000 GmbH. Website: https://www.davinci3000.de/ Letzte Änderung dieser Seite am 27. Januar 2021

Lesen ...

Elfenbeinturm

Elfenbeinturm: Ein figurativer Begriff, der einen Ort der Abgeschiedenheit und Unberührtheit von der normalen Welt beschreibt. Er wird heute in eher abfälliger Weise dafür verwendet, um Akademiker oder andere „Obrigkeiten“ die Attribute „fehlender Bezug zur Praxis“, „Hochmut“ und/oder „Ignoranz“ zuzuschreiben. Der Begriff hat seinen Ursprung als „elfenbeinerner Turm“ im biblischen Hohen Lied 7,5 EU: „Dein […]

Lesen ...

Entität

Entität (aus mittellateinisch „entitas“ = „seiend“): „Wesenheit, Seinscharakter, Identität stiftendes Element. In der Philosophie ein Grundbegriff der Ontologie, der u. a. das bezeichnet, was existiert, etwas Seiendes, einen konkreten oder abstrakten Gegenstand mit einer daseinsbehafteten Identität. Letzte Änderung dieser Seite am 23. Januar 2021

Lesen ...

Erwartung

siehe Artikel Erwartungsmanagement (EM) Letzte Änderung dieser Seite am 23. Januar 2021

Lesen ...

Establishment

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

Ethik

Normen und Maximen der Lebensführung, die sich aus der Verantwortung gegenüber anderen herleiten. Philosophie: Lehre vom sittlichen Wollen und Handeln des Menschen in verschiedenen Lebenssituationen. Exemplarisches Beispiel: Ein vielzitierter Kerngedanke der Ethik im Sinne von tugendhaften Wertvorstellungen von Immanuel Kant ist der „Kategorische Imperativ“: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, […]

Lesen ...

ethisch

Wenn man ethische Gesinnung (Haltung) als Wert oder Wertesystem bezeichnen würde, könnte man diese wie folgt definieren: „Globales (nicht begrenztes) Bewusstsein, mit einem ausgeprägten Verantwortungsgefühl für alle Individuen (Menschen, Tiere, Pflanzen) und – in logischer Konsequenz – auch dessen Lebensräume.“ Verweise: Siehe auch den Artikel „Ethik, Moral, Recht“ im DgBdW Siehe auch das EMR-Modell Siehe […]

Lesen ...

Ethnie

Menschengruppe (insbesondere Stamm oder Volk) mit einheitlicher Kultur, Sprache oder Religion. Letzte Änderung dieser Seite am 22. September 2021

Lesen ...

EUWEA

Um das gesellschaftlich wichtige Thema „Werte“ auf gemeinnützigem Wege wirksam zu transportieren, wurde die „EUWEA – Europäische Werte Akademie“ ins Leben gerufen. Aufgrund eines multiplen Wertewandels in der menschlichen Gesellschaft, haben Aktivisten des bisher „lose“ strukturierten Projektes WERTE21 (heute: WERTELAND) am 20.03.2020 beschlossen, ein solidarisch wirksames Unternehmen zu gründen. Die „EUWEA“ agiert als gemeinnützige Gesellschaft und hegt de jure keine gewinnorientierte Absichten. Insbesondere unterstützen und […]

Lesen ...

Evolution

Evolution: aus lateinisch „evolvere“ = „herausrollen, auswickeln, entwickeln“. Letzte Änderung dieser Seite am 5. Februar 2021

Lesen ...

Exkurse

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...

extrinsisch

extrinsisch: von außen her [angeregt], nicht aus eigenem inneren Anlass erfolgend, sondern auf Grund äußerer Antriebe extrinsische Motivation: durch äußere Zwänge, Strafen verursachte Motivation Gegensatz: intrinsische Motivation. Letzte Änderung dieser Seite am 29. Januar 2021

Lesen ...

Facette

Facetten [lateinisch-französisch]: Laut Wörterbuch: kleine eckige Fläche, die durch das Schleifen eines Edelsteins oder eines Körpers aus Glas oder Metall entsteht. Gemeint ist hier im übertragenen Sinne: Während man ein Ziel bearbeitet (wie einen Edelstein), dann gibt es verschiedene Seiten, die es zu betrachten und zu bearbeiten gibt, die in der Summe erst das Ganze […]

Lesen ...

Ferien

Im 15. Jh. aus lateinisch „fēriae“ (Plural) = „Festtage, Feiertage“ entlehnt. Letzte Änderung dieser Seite am 21. April 2021

Lesen ...

Flow

Der Psychologe Prof. Mihály Csíkszentmihályi beschrieb 1975 das Phänomen des Spielens als „Flow-Zustand “, der mittig zwischen Überforderung (Angst, Druck) und Unterforderung (Langeweile, Apathie) entsteht. Beim Flow liegt der Anreiz nicht im Ergebnis, sondern in der Tätigkeit selbst. Es macht einfach Spaß, was wir tun. Zum Beispiel beim Spielen entsteht dieser Flow, der sich durch […]

Lesen ...

Fortschritt

Definition und Herkunft Fortschritt ist die „Entwicklung vom Niederen zum Höheren, Zweckmäßigeren und vom Einfachen zum Komplizierten“ (18. Jh.); bedeutet „Fortschreiten, Weiterschreiten, Vermehrung“. Nach 1830 wird Fortschritt unter Einfluss von französisch „progrès“ zum Schlagwort der Politik und Philosophie im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Menschheit, das „Erreichen einer höheren Entwicklungsstufe“; Adjektiv „fortschrittlich“ = „voranschreitend, progressiv, […]

Lesen ...

Fremdenfeindlichkeit

Dieser Begriff steht auch für eine Reihe von anderen Begriffen, die wir regelmäßig nutzen, ohne im Allgemeinen deren psychologische, implizierende Wirkung verantwortungsvoll zu bedenken. Synonyme: Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Nationalismus, Regionalismus. Fremdwort: Xenophobie (von griechisch „Furcht vor dem Fremden“, zusammengesetzt aus „xénos“ = „fremd, Fremder“ und „phobía“ = „Angst, Furcht“). Definition Feindliche Gesinnung gegenüber fremdartigen Menschen und Gruppen, die […]

Lesen ...

Friede, Freude, Eierkuchen

Eine Redewendung, welche wertesystemisch betrachtet, die drei elementaren Grundbedürfnisse des Menschen verkörpern. Meine These ist, dass alle Menschen, egal aus welchem Kulturkreis, diese drei Grundbausteine als existenziell wichtiges Wertemodell begreifen und alles Sein und Handeln danach ausgerichtet ist. Allgemein wird diese Redewendung belächelt oder negativ dargestellt. Mit konstruktivistischer Betrachtung, kann man jedoch erkennen, dass sich […]

Lesen ...

Fußnote

Fußnote: Den ein oder anderen scheint das Lesen von Fußnoten zu nerven. Aber es ist, so wie beim Erkunden oder Studieren eines Fachgebietes oder einer Wissenschaft, enorm wichtig, die richtige Bedeutung der verwendeten Fachausdrücke zu kennen, da jeder einzelne Begriff (≈ begreifen) ein Baustein des jeweiligen Wissensgebietes ist. Letzte Änderung dieser Seite am 15. März […]

Lesen ...

Gelbe Karte

Gelbe Karte: Wird einem Spieler beim Fußball gezeigt, der ein Foul (Rüpelei) begangen hat. Bei einer Wiederholung wird ihm dann die „Rote Karte“ gezeigt, was bedeutet, dass er für heute vom Spielfeld muss. Letzte Änderung dieser Seite am 18. April 2021

Lesen ...

Generation Y

Die Generation, welche im Zeitraum von 1980 bis 2000 geboren wurde; auch als Millennials (Jahrtausender) bezeichnet; die erste Generation der sogenannten „Digital Natives“; gilt als Nachfolgegeneration der sogenannten „Baby-Boomers“ (1964/1965) sowie der Generation X (bis 1980). Der Buchstabe Y wird englisch „Why“ = „Warum?“ ausgesprochen, was auf das charakteristische Fragen der Generation Y verweist. 2015 […]

Lesen ...

Geste

„Gebärde, Körperbewegung beim Sprechen“ (15. Jh.); aus lateinisch „gestus“ = „Bewegung der Hände, ausdrucksvolle Körperbewegungen (von Gauklern, Rednern oder Spaßmachern)“; aus lateinisch „gerere (gestum)“ = „tragen, ausführen, reflexives Verhalten“ Letzte Änderung dieser Seite am 7. Oktober 2021

Lesen ...

Glossar

Hier findest Du die wichtigsten peripheren Begriffe, die wir im Werte-Glossar und der Werte-Enzyklopädie hinterlegt haben. Die Datei dient als Sitemap, die den Umzug aller Inhalte von Wertesysteme.de nach VALUES-ACADEMY.de und hier zu Werteland.com dokumentiert. Liste aller Fachbegriffe und Themen sowie kontextuelle Begriffe über/mit Wertesysteme, Wandel und Kultur. Hinweis: Bis zur vollständigen Übernahme auf diese […]

Lesen ...

Goal

Goals (englisch): diesen Begriff verwenden wir im wertesystemischen Kontext bevorzugt statt „Ziel“, da es in der deutschen Sprache kein vergleichbares Wort in diesem Kontext gibt. Siehe auch den Artikel „Multidimensionale Wertschöpfungsmatrix“, in dem der Begriff „Goal“ wertesystemisch beschrieben und didaktisch eingeordnet ist. Letzte Änderung dieser Seite am 24. Januar 2021

Lesen ...

Google Books

Google Books: (deutsch: Google Bücher), ist die größte private Sammlung retrodigitalisierter Bücher. Sie befindet sich im Besitz des US-amerikanischen Unternehmens Google LLC. Die Sammlung ist in Auszügen öffentlich einsehbar. Nach eigenen Angaben ist ihr Ziel, das in Büchern niedergeschriebene Wissen vorwiegend durch Digitalisierung für eine Volltextsuche zur Verfügung zu stellen. Im Jahr 2019 gab das […]

Lesen ...

GPS

GPS: Global Positioning System (deutsch: Globales Positionsbestimmungssystem), das insbesondere für Navigationssysteme Anwendung findet. Letzte Änderung dieser Seite am 26. Januar 2021

Lesen ...

Grundton

Grundton (Musik): 1. Der Ton, auf dem eine Tonleiter oder ein Akkord aufgebaut ist. 2. Bei einem einzelnen Ton die (tiefste) Grundfrequenz (Grundschwingung), die der eigentlichen Tonhöhe entspricht, während die mitschwingenden Obertöne die Klangfarbe des Tones bestimmen. Letzte Änderung dieser Seite am 15. März 2021

Lesen ...

grüner Tisch

Dieser Inhalt ist geschützt und steht exklusiv nur unseren gelisteten Werte-Coaches zur Verfügung.
Bitte geben Sie das Passwort ein, um zu den internen Artikeln Zugang zu erhalten.


Lesen ...